Recent News

Kosmetiktasche selber nähen Kosmetiktasche

Kosmetiktasche selber nähen – kostenloses Schnittmuster

Kleines Nähprojekt zum Jahresanfang

Kostenloses Schnittmuster für eine DIY-Kosmetiktasche

Hej meine Lieben,

Neues Jahr – neue Projekte! Lasst uns dieses Jahr mit einem kleinem, aber feinen Nähprojekt starten, einer Kosmetiktasche mit einer interessanten Teilungsnaht. Das Beste daran? Ihr könnt euch das Schnittmuster Kosmetiktasche kostenlos herunterladen, es ausdrucken und gleich loslegen.

Ich habe für die Tasche den Velvet-Stoff aus der aktuellen Tillisy-Kollektion gewählt. Samt mag vielleicht nicht der klassische Stoff sein, der uns bei dem Gedanken an eine Kosmetiktasche in den Sinn kommt. Allerdings passen die beiden Stoffe farblich einfach perfekt zusammen – und sie geben ihr eine richtig interessante Textur.

Euch sind bei der Wahl des Stoffes keine Grenzen gesetzt. Ob Kunstleder, beschichtete Stoffe oder ein einfacher Baumwolldruck – alles ist erlaubt! Falls du die Tasche noch minimalistischer gestalten willst, kannst du die Teilung aus dem gleichen Stoff machen und die Naht mit einer Kontrastfarbe absteppen. Oder du nimmst das Schnittteil für das Futter auch für den Oberstoff.

Kosmetiktasche

Apropos Thema Futter: du magst dich vielleicht wundern, wieso wir diese Tasche gefüttert haben. Der Grund ist eigentlich ziemlich einfach. Zum einen sieht eine gefütterte Tasche einfach noch ein kleines Stück professioneller aus. Zum anderen verstärken wir die Tasche innen mit einem Volumenvlies um der ihr somit mehr Stand zu verleihen. Volumenvlies innen sieht natürlich weniger toll aus – also rein mit dem Futter.

Jetzt liegt es an euch. Ich bin unfassbar gespannt auf eure Umsetzungen und eure Ideen! Falls ihr eure Kreation auf Instagram postet, vergesst nicht den @tillisy_official Account zu verlinken. Vielleicht habt ihr auch andere Ideen, wie ihr die Tasche nutzen könnt. Ich glaube, sie macht sich auch als großes Mäppchen ziemlich gut – vielleicht sogar für eure Nähutensilien.

Die Materialliste, Vorbereitung und Anleitung findest du unter dem Beitrag. Ach ja, die Stoffe könnt ihr bei eurem Tillisy-Händler in der Nähe finden. Klickt dazu im Storefinder vorbei

Viel Spaß beim Nachnähen und bestes Gelingen!

Nordische Grüße & Adjö,

Tillisy: Blog mit Nähideen, DIYs. Freebies und viel mehr.

 


Materialliste, Anleitung und Schnittmuster für deine Kosmetiktasche

Das brauchst du für deine DIY-Kosmetiktasche:

  • Außenstoff Velvet uni und geblümt
  • Kunststoffreißverschluss 23 cm lang
  • Futterstoff / Futtertaft
  • Volumenvlies
  • Schnittmuster Kosmetiktasche

Bereite alles für dein Nähprojekt so vor, dass du direkt loslegen kannst:

Lade dir das Schnittmuster Kosmetiktasche herunter und drucke es in DIN A4 aus, beachte dabei unbedingt das Kontrollkästchen. Vor dem Zuschnitt das muss das Schnittteil C1 an der Klebekante zusammengeklebt werden. Übertrage alle Schnittteile auf den Stoff und schneide sie aus. Alle Schnittteile enthalten die Nahtzugabe von 1 cm, sofern in der Anleitung nicht anders beschrieben.

Schnitt-Teile für deine selbst genähte Kosmetiktasche:

  • 2 x A aus Futterstoff
  • 2 x A aus Volumenvlies
  • 2 x B1 aus Oberstoff 1 (jeweils gespiegelt)
  • 1 x B2 aus Oberstoff 1
  • 2 x C1 aus Oberstoff 2 (jeweils gespiegelt)
  • 1 x C2 aus Oberstoff 2

Step by Step – Nähanleitung

Nähanleitung:

  1. Lege jeweils ein Schnittteil B1 und C1 rechts auf rechts an der schrägen Kante aufeinander. Achte darauf, dass die Schnitteile oben und unten bei einem Zentimeter Nahtzugabe aufeinander stoßen. Steppe die Teile zusammen und bügle die Nahtzugabe auf der linken Seite auseinander. Wiederhole die Schritte für die gespiegelten Schnittteile. Jetzt kannst du das Volumenvlies auf die Rückseite der fertigen Oberstoffteile bügeln.
  2. Falls nötig kürze den Reißverschluss. Mit den Schnittteilen B2 und C2 werden die Enden des Reißverschlusses umsäumt. Dabei musst du achten, welcher Stoff am Anfang und am Ende des Reißverschlusses ist und das jeweilige Stoffstück zum Umsäumen wählen. Falte die lange Kante der Stoffstücke zusammen und dann die offenen noch einmal nach innen. Bügle die entstandene Kante und lege die über Anfang und Ende des Reißverschlusses. Stecke die Streifen feste und steppe sie knappkantig ab. Passe dabei beim Stopper auf, dass deine Nähmaschinennadel nicht bricht.
  3. Nun wird der Reißverschluss eingenäht. Dazu wird er mittig auf ein Oberstoffschnittteil gelegt. Die Zähne zeigen dabei nach unten. Darauf wird ein Teil A mit der rechten Seite nach unten bündig an der oberen Kante auf den Reißverschluss gelegt. Stecke alle Lagen an der oberen Kante fest und wechsle das Füßchen deiner Nähmaschine zum Reißverschlussfüßchen. Steppe jetzt den Reißverschluss fest. Achte dabei darauf, den Schieber, wenn notwendig zu verschieben und lasse dabei die Nadel im Stoff stecken.
  4. Wiederhole die letzten beiden Schritte mit den zweiten Oberstoffteil und dem zweiten Futterteil an der noch offenen Kante des Reißverschlusses. Bügle die Teile nun vorsichtig auseinander. Wenn du möchtest, kannst du die Oberseite und/oder die Unterseite absteppen. Wichtig für die weitere Verarbeitung ist aber, dass die beiden Seiten nicht miteinander zusammengesteppt werden.
  5. Öffne nun den Reißverschluss. Lege die beiden Außenseiten rechts auf rechts sowie die beiden Futterseiten. Stecke die Außenseiten und den Boden zusammen und steppe sie mit dem Standard-Nähfuß zusammen. Beim Nähen ist es wichtig, dass die Lagen beim Übergang an Ober- zu Futterstoff exakt übereinandern liegen.
  6. Klappe nun die offen gebliebenen Ecken auseinander und streife die Nahtzugaben offen. Hier müssen die Seiten- und Bodennaht genau zusammentreffen. Stecke und nähe beide Ecken im Oberstoff und eine Ecke im Futterstoff. Diese eine Ecke bleibt offen, um die Tasche zu wenden. Die Ecken werden mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm genäht.
  7. Wende die Tasche durch die offene Ecke im Futterstoff. Lege jetzt die Nahtzugabe nach innen und nähe die Wendeöffnung mit der Hand oder Nähmaschine knappkantig zusammen. Jetzt kannst du das Futter in die Tasche stülpen und den Reißverschluss schließen!

Fertig ist das Täschchen. Und? Wie sieht deine selbst genähte DIY-Kosmetiktasche aus? Poste ein Foto auf Instagram und verlinke mich, damit ich dein Ergebnis sehen und teilen kann. @tillisy_official.

Kommentare (2)

  • Ich liebe es Täschchen zu nähen. Lieben Dank für die tolle Idee mit der schrägen Teilung.
    Und natürlich vielen Dank für das Freebie.
    Ich werde es sicher bald nachnähen.
    Liebe Grüße, Babs 😊

    • Das freut mich total. Wenn du dein Täschchen fertig hast, dann freuen wir uns auf ein Bild. Danke für dein liebes Feedback. Deine Anni

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.